Start Die Technik Hydraulik

Die Hidrostal- Hydraulik

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

Logo Hydraulik

Die Hidrostal Hydraulik arbeitet nach dem Zentrifugalpumpenprinzip. Das klassische Zentrifugalpumpen - Anwendungsgebiet ist die F√∂rderung von Wasser oder reiner Fl√ľssigkeiten von niedriger Viskosit√§t. Sie sind mehrschauflig und haben hohe Fliessgeschwindigkeiten. Deshalb haben sie begrenzte negative Saugh√∂hen und eignen sich nicht f√ľr angeschwemmte Feststoffe.

Diese Grenzen kann das Hidrostal - Schraubenzentrifugalrad √ľberschreiten. Die einzelne Schaufel lenkt die Feststoffe gegen die Radachse und von dort in den einzigen Str√∂mungskanal ohne die M√∂glichkeit, sich verfangen zu k√∂nnen. Die Eintrittskantenform ergibt eine "Induserwirkung", was grosse negative Saugh√∂hen erm√∂glicht (oder h√∂here F√∂rdermediumtemperaturen). Eine ausgepr√§gte Schraubenform erzeugt bei h√∂heren Viskosit√§ten eine Verdr√§ngerwirkung, was die F√∂rderm√∂glichkeiten bei viskosen Fl√ľssigkeiten bis in den Anwendungsbereich der Verdr√§ngerpumpen erm√∂glicht.